WEB-Married
Male Female

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma East go to West UG (HB).

  1. Für die Abwicklung eines Auftrages sind ausschließlich nachfolgende allgemeine Geschäftsbedingungen anzuwenden. Gegenstand eines Vertrages im Sinne dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen können alle Leistungsangebote der East go to West UG (HB) sein, die auf dem Web-Portal angeboten werden.
    Anders lautende Bedingungen des Auftraggebers haben keine Gültigkeit, auch wenn die East go to West UG (HB) im Einzelfall nicht widerspricht.
  2. Das Leistungsangebot umfasst:

Einzelleistungen/Pakete/Bundles
Die East go to West UG (HB) bietet einzelne Leistungen und gebündelte Pakete, zusammengestellt aus den einzelnen Leistungen der Web-Site an.

  1. Die Erteilung eines Auftrages ist verbindlich und an keine Form gebunden; etwaige Stornierungen nach Auftragserteilung sind einseitig nicht mehr möglich. Telefonisch oder online erteilte Aufträge werden von der East go to West UG (HB) unverzüglich schriftlich per Email bestätigt. Bei erkennbaren Differenzen zwischen der telefonischen Vereinbarung und dem Inhalt des von der East go to West UG (HB) daraufhin übermittelten kaufmännischen Bestätigungsschreibens hat der Kunde diese unverzüglich zu rügen, soweit er Kaufmann im Sinne des HGB ist. Mangels Rüge wird der Vertrag gemäß dem Inhalt des Bestätigungsschreibens verbindlich.
  2. Die East go to West UG (HB) behält sich das Recht vor, Aufträge ganz oder teilweise abzulehnen. Dies gilt auch, wenn die East go to West UG (HB) erst nach der Auftragserteilung Kenntnis über Umstände erhält, die zu einer Ablehnung führen.
    Auch bei Aufträgen, die von Vertretern der East go to West UG (HB) oder sonstigen autorisierten Annahmestellen angenommen werden, steht ihr das Recht auf Ablehnung zu. Die Ablehnung wird dem Auftraggeber unverzüglich unter Angabe der Umstände, die zur Ablehnung führten, mitgeteilt.
  3. Die East go to West UG (HB) akzeptiert nur Aufträge, deren Inhalte weder gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten verstoßen, noch Rechte Dritter beeinträchtigen. Insbesondere dürfen weder die Einträge noch Inhalte, die über vom Kunden gesetzte Links erreicht werden können, rechtswidrige Zwecke verfolgen; sie dürfen keine pornografischen, Gewalt verherrlichende, diskriminierende oder beleidigende Inhalte umfassen, noch gegen wettbewerbs- oder datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen.
  4. Für audio- bzw. videoverlinkte Banner (d.h. Banner, bei deren Anklicken sich ein Pop-up Fenster öffnet, in welchem Audio- bzw. Videoinhalte wiedergegeben werden), Bilder und Videos, die über den Account hochgeladen und veröffentlicht werden, gelten zusätzlich folgende Bestimmungen: Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass er über die für die Veröffentlichung erforderlichen Urheberrechte bzw. Leistungsschutzrechte verfügt. Bei Auftragserteilung gibt der Auftraggeber der East go to West UG (HB) ohne gesonderte Aufforderung vollständig Auskunft über etwaige Rechte Dritter an dem verwendeten Material und sichert zu, soweit solche Rechte bestehen, dass er berechtigt ist, über das Material zu verfügen.
  5. Im Falle des Missbrauchs unseres Leistungsangebotes durch den Kunden im Sinne der Nummern 5 und 6 der Geschäftsbedingungen, stellt dieser die East go to West UG (HB) von jeglicher Haftung und allen Ansprüchen Dritter frei.
  6. Der Auftraggeber muss alle notwendigen Unterlagen, die zur Veröffentlichung nötig sind, rechtzeitig bereitstellen. Er muss die technischen Spezifikationen, welche die Unterlagen erfüllen müssen, den Weg, auf dem Dokumente einzureichen sind, sowie den letztmöglichen Zeitpunkt, zu dem die Unterlagen eingereicht werden müssen, beachten. Die East go to West UG (HB) ist nicht verpflichtet, Informationen zu veröffentlichen, die diesen Vorgaben nicht genügen bzw. nicht rechtzeitig abgegeben worden sind. Der Entgeltanspruch der East go to West UG (HB) für vereinbarte Leistungen bleibt bestehen, wenn eine Leistungserbringung der East go to West UG (HB) aus Gründen, die der Beauftragende zu vertreten hat, nicht möglich ist.
  7. Die Veröffentlichung des Eintrags erfolgt jeweils zum vereinbarten Termin, bzw. bei Online-Buchungen nach erfolgreicher Zahlung. Verschiebungen der Erscheinungsdaten aus technischen oder anderen dringenden Gründen behält sich East go to West UG (HB) vor.
  8. Der Ausschluss von Mitbewerbern ist nicht möglich.
  9. Beanstandungen wegen unvollständiger oder erkennbar mangelhafter Leistung müssen spätestens 10 Tage nach Leistungsbeginn angezeigt werden. Die East go to West UG (HB) haftet im Übrigen nur für den aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung resultierenden Schaden, soweit es sich nicht um die Haftung für die Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten handelt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Verpflichtungen, die vertragswesentliche Rechtspositionen schützen, die der Vertrag dem Vertragspartner nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat. Wesentlich sind ferner solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.Die gesetzliche Haftung für Verletzungen von Leben, Körper und Gesundheit bleibt unberührt.
  10. Durch höhere Gewalt, Streik, Aussperrung, technische oder sonstige Betriebsstörungen begründete zeitweilige Unterbrechungen der Eintragsveröffentlichung entbinden nicht vom Vertrag. In solchen Fällen verlängert sich die vereinbarte Laufzeit des Auftrages entsprechend.
  11. Änderungen der Preisliste gelten auch für die laufenden Verträge, und zwar Preissenkungen sofort, Preiserhöhungen erst einen Monat nach Bekanntmachung. Im Falle einer Preiserhöhung besteht ein Sonderkündigungsrecht. Dieses ist innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der neuen Preise auszuüben und wird mit Ende des der Kündigung folgenden Monats wirksam.
  12. Sollten Sonderpreise oder Rabatte vereinbart worden sein, die von unserer Preisliste abweichen, so gelten diese nur für eine Vertragslaufzeit. Bei Verlängerung der Laufzeit gemäß Nr. 18 gelten die regulären Preise entsprechend unserer Preisliste, soweit nichts anderes individuell vereinbart wird.
  13. Autorisierte Werbemittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Auftraggeber an die Preisliste der East go to West UG (HB) zu halten. An davon abweichende Vereinbarungen ist die East go to West UG (HB) nicht gebunden. Eine im Einzelfall von der East go to West UG (HB) gewährte Vermittlungsgebühr darf an den Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.
  14. Eine Mindestvertragslaufzeit für die Leistungen gibt es nicht, es sei denn es gelten für saisonale Sonder-Pakete/Bundles nach Nr. 2e) besondere Bedingungen, die im Einzelfall genau benannt werden. Die Preise für einzelne Leistungen sind in der Preisliste angegeben
  15. Die Kündigungsfrist beträgt 24 Stunden, bei gebuchten Terminen orientiert sich die Kündigungsfrist am Ende der Abwicklung. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.
    Für eine rasche Bearbeitung sollte die Kündigung schriftlich an folgende Adresse gesendet werden:

 

East go to West UG (HB).

Geroldsauer strasse 120

D-76534 Baden-Baden

 

EMail: support@web-married.com

  1. Der vertraglich vereinbarte Preis ist im Voraus in einer Summe zu zahlen. Bei Online-Buchungen werden die gebuchten Leistungen erst freigeschaltet, wenn die Zahlung bei der East go to West UG (HB) verzeichnet ist. Ausgenommen von dieser Regelung können Sonderaktionen sein.
  2. East go to West UG (HB) kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist die East go to West UG (HB) berechtigt, auch während der Laufzeit eines Vertrages weitere Leistungsangebote von der Vorauszahlung des Rechnungsbetrages, und von dem Ausgleich sämtlicher offener Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
  3. Die East go to West UG (HB) ist daran interessiert, dass der Auftraggeber seinen Eintrag auf www.web-married.com aktuell hält. Dies nützt ihm selbst, erhöht aber auch die Qualität des Portals.
  4. Auf die gegenseitigen Rechtsbeziehungen findet ausschließlich das in der Bundesrepublik Deutschland geltende Recht Anwendung.
  5. Erfüllungsort für alle Leistungen aus Aufträgen im Sinne der Nummer 1 dieser Geschäftsbedingungen ist Baden-Baden. Ist der Kunde Kaufmann, so gilt für alle Rechtsstreitigkeiten über das Bestehen oder Nichtbestehen eines Werbeauftrages oder über dessen Inhalt Baden-Baden als Gerichtsstand, soweit kein anderer ausschließlicher gesetzlicher Gerichtsstand gegeben ist.